Gedenkorte und Museen

Stalag-Gedenkplatz

Zentraler Erinnerungsort mitten im ehemaligen Lagergelände ist der Stalag-Gedenkplatz mit Informationstafeln und dem „Franzosenbrunnen“, ein vom französischen Bildhauer Antoniucci Volti während seiner Gefangenschaft gestalteter und gefertigter Brunnenstein mit einem Rundumrelief, das die 4 großen Flüsse Frankreichs allegorisch darstellt. Der Brunnen wurde im Jahre 1963 als erstes Denkmal an das Lager aufgestellt und eingeweiht. Im Jahr 2015 wurde der Platz neu gestaltet und in Gedenken an das Lager benannt.

Adresse: Böhmerwaldstraße 21 (frei zugängliche Parkanlage)
Ortsplan

Stalag-Lagereingang (Info-Punkt)

Dieser Erinnerungsort befindet sich direkt vor dem ehemaligen Lagereingang. Der Blick in die heutige Sudetenlandstraße zeigt die Ausdehnung der Lagerhauptstraße in voller Länge, ebenso die Breite des Geländes. Hier ist die beste Übersicht über die Ausdehnung und Gestaltung des Lagers. Informationstafeln geben einen Überblick über die Geschichte. Hier beginnen auch Besucherführungen, die der Verein Stalag Moosburg e.V. nach Vereinbarung anbietet.

Adresse: Nähe Sudetenlandstraße 1 (Ecke Neustadtstraße)
Ortsplan